Endlich mal wieder ein Präsenz-Event: nach fast zwei Jahren hat das Regionalbüro des DAAD in Nairobi am Freitag, den 3. Dezember 2021  Partner, Alumni und Gutachterinnen und Gutachter zu einem gemeinsamen Frühstück ins Sankara Hotel eingeladen. Trotz Regen waren mehr als 20 Gäste der Einladung gefolgt.

In ihrer kurzen Ansprache dankte die  Direktorin des Regionalbüros für Afrika, Frau Beate Schindler- Kovats, den Anwesenden für ihre zuverlässige und treue Mitwirkung in den letzten beiden Jahren: „Wir wissen Ihre Unterstützung sehr zu schätzen, gerade in diesen Zeiten und möchten Ihnen daher heute einmal persönlich danken“.

Die DAAD-Arbeit  und Mission in der Region ist durch COVID stark beeinträchtigt. Dennoch hat der DAAD 2020 und 2021 in fast 60 (virtuellen) Kommissionen Stipendien für die DAAD Programme nach Deutschland und in der Region ausgewählt.

Die Direktorin wünschte den Partnern  schöne Festtage und drückte ihre Hoffnung auf mehr persönliche Begegnungen, Veranstaltungen  mit Präsenz und Interaktionen im kommenden Jahr aus: “In den letzten beiden Jahren haben wir wegen Corona vieles auf online und virtuelle  Formate umstellen müssen. Ich hoffe, dass sich die Situation so verbessert,  dass der DAAD in 2022 wieder stärker auf Messen, an Hochschulen und bei Veranstaltungen präsent sein kann, die persönliche Zusammenarbeit ist uns sehr wichtig!“, so Beate Schindler-Kovats.

Im Rahmen des Frühstücks konnten die Gäste die DAAD-Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter kennenlernen und sich am Info-Tisch über die Arbeit und neue Entwicklungen informieren.

Die Gäste freuten sich, endlich die Kollegen zu treffen, mit denen sie seit Beginn der Pandemie im Jahr 2020 nur virtuell Kontakt hatten. „Wir freuen uns, den Namen endlich Gesichter zu geben“, sagte eine Gutachterin.

Das DAAD-Büro Nairobi wünscht all seinen Partnern, Gutachtern und Freunden ein frohes, friedvolles und gesundes Weihnachtsfest!