Rektor der Light University Burundi, Dr. Yves Ndayikunda mit der DAAD Regional Director, Frau Beate Schindler-Kovats im DAAD-Büro in Nairobi.

Nairobi, 24. März 2022: Der Rektor der Light University in Bujumbura, Burundi, Dr. Yves Ndayikunda, kam zu Besuch ins DAAD-Regionalbüro Nairobi.

Dr. Yves Ndayikunda, DAAD-Alumnus im In-Country/In-Region Programm, hat an der Daystar Universität in Kenia 2016-2019 mit einem PhD Stipendium des DAAD studiert und ist nun in Burundi Rektor einer privaten Hochschule. Für die noch junge Hochschule informierte  er sich  über Kooperationsmöglichkeiten und Stipendienprogramme und bekundete sein Interesse an einer Partnerschaft mit dem DAAD und anderen Hochschuleinrichtungen in der Region.

Die Direktorin Beate Schindler-Kovats erläuterte die DAAD-Förderangebote für und mit Burundi, unter anderem das Stipendienprogramm „Leadership for Africa“, die Hochschulsommerkurse in Deutschland, PhD Programme und das In-Country/In-Region Programm. Burundi ist Partner des DAAD Regionalbüros im ostafrikanischen Raum und partizipiert an Hochschulkooperationsprojekten und an europäischen Fördermöglichkeiten wie ERASMUS+.

Dr. Ndayikunda und Beate Schindler-Kovats drückten den Wunsch nach mehr Zusammenarbeit aus, es wurde vereinbart, dass Dr. Ndayikunda als Alumnus und Ansprechpartner die Bekanntmachung der DAAD Programme in Burundi unterstützt und als Multiplikator seine Netzwerke für eine engere Zusammenarbeit mobilisiert.

 

Programmbeauftragte für Marketing, Christine Wandolo (links), der Rektor der Light University Burundi, Dr. Yves Ndayikunda (Mitte) und die DAAD-Regional Direktorin Frau Beate Schindler-Kovats (rechts)