Eingang der Universität in Dar es Salaam.

Willkommen

In Tansania unterstützt der DAAD mit seinen Stipendienprogrammen vor allem den Dozentennachwuchs und die Qualifizierung von akademisch ausgebildeten Fach- und Führungskräften. Für Hochschulmanager bietet der DAAD jedes Jahr Fortbildungs- und Trainingskurse im Rahmen seiner DIES-Programme an.

Im Rahmen des ostafrikaweiten Sur-Place-Programms fördert der DAAD Master- und Promotionsstudierende an den folgenden Institutionen:

Nelson Mandela African Institute of Science and Technology

  • Computational and Communication Science and Engineering – Master und PhD
  • Life Sciences and Bioengineering – Master und PhD
  • Materials/Energy/Water and Environmental Sciences – Master und PhD

University of Dar es Salaam

  • Climate Change and Sustainable Development – Master und PhD
  • Food and Nutrition Security – Master und PhD
  • Strategic and Peace Studies – Master und PhD
  • Immigration and Refugee Law – Master und PhD

Weitere Informationen finden Sie hier (pdf, 331,76 KB) (in englischer Sprache).

Kilimanjaro Christian Medical University College

  • Public HealthPhD
  • Epidemiology and Applied Biostatistics – Master

Weitere Informationen finden Sie hier (in englischer Sprache).

Muhimbili University of Health and Allied Sciences

  • Pharmacy – Master und PhD
  • Traditional Medicine – Master und PhD

Weitere Informationen finden Sie hier (in englischer Sprache).

Moshi Co-operative University

  • Business/Finance – Master und PhD
  • Procurement – Master
  • Environmental Studies PhD
  • Cooperative and Community Development/Cooperation – Master und PhD
  • Gender and DevelopmentPhD 

Weitere Informationen finden Sie hier (pdf, 197,10 KB) (in englischer Sprache).

Auch unterstützt der DAAD folgende wissenschaftliche Netzwerke mit Stipendien:

  • Eastern Africa Statistical Training Centre (EASTC)
  • Tanzanian-German Centre for Eastern African Legal Studies (TGCL)

Alumni deutscher Hochschulen in Tansania

In Tansania gibt es etwa 1.500 DAAD-Alumni, die in Deutschland oder in Afrika gefördert wurden und die heute vielfach erfolgreich in Wissenschaft, Wirtschaft und Politik tätig sind. Sie sind geeignete Ansprechpartner für alle, die an Studium und Forschung in Deutschland interessiert sind. Die Alumni haben sich in einem Verein organisiert:

Kontakt

Dr. Baanda Salim (Vorsitzender)
Sokoine University of Agriculture, Morogoro
E-Mail: basalim2000yahoo.co.uk